Förderer und Sponsoren

Dank der großzügigen Förderung des Zukunftsfonds der Republik Österreich
kann nach Maria Lazar (1895–1948) nun eine weitere zu Unrecht vergessene österreichische Autorin dem Orkus der Vergessenheit entrissen werden: Marta Karlweis (1889–1965). Die Neuedition ihres wohl bedeutsamsten Romans „Ein österreichischer Don Juan“ von 1929 ist Ende 2015 in unserem Haus erschienen.

Unsere hochwertige, in Leinen gebundene Neuedition des berüchtigten Skandal- und Bordellromans „Der heilige Skarabäus“ von Else Jerusalem (1877–1942) hat der Zukunftsfonds ebenfalls unterstützt.  Für diese Neuedition, die eine wichtige Wegmarke in Richtung der Wiederentdeckung dieser einzigartigen Autorin darstellt, konnten wir als Förderer auch den Konvent der friedlichen Koexistenz der Weltreligionen e. V. gewinnen. Der Roman ist Anfang Oktober 2016 erschienen.

Eine beträchtliche finanzielle Unterstützung, ohne die wir die Edition nicht in dieser Form hätten realisieren können, wurde uns auch von Miguel Ortiz zuteil, dem Urenkel der Autorin,  dem wir an dieser Stelle unseren aufrichtigen Dank aussprechen wollen.