Nun, da die Buchmesse vorüber ist, liegt es nahe, der einen und anderen Neuerscheinung, die mir dort in die Hände geriet, ein paar Worte zu widmen. Beginnen will ich heute mit Alexander Pscheras Buch 'Vergessene Gesten', einer Sammlung kurzer Nekrologe auf allerlei reizende Konventionen, die von der Furie des Verschwindens aus dem Alltag vertrieben werden oder bereits vertrieben worden sind. [...] Auf der Suche nach einer Schublade landen wir bei jener mit der Aufschrift 'Konservative Kulturkritik', wobei Teile auch unter 'Stoizismus' einsortiert werden könnten und für die alles durchwirkende verliebte Wehmut überhaupt keine Lade existiert. Es ist jedenfalls nicht schön, wenn schöne Dinge verschwinden.

Michael Klonovsky, Acta diurna, 16. Oktober 2018

Comments (0)

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *