Bücher

Blog

Besprechung Don Juan im OE1 (Ex libris)

„Ein österreichischer Don Juan“ ist fast ein Schnitzler’scher Reigen, in dem es aber weniger um die sexuelle Erfüllung oder die…

Rezension Don Juan im Kurier

Marta Karlweis literarisch zu rehabilitieren, diese Aufgabe fällt offensichtlich dem kleinen Wiener Verlag DVB (= Die vergessenen Bücher) zu. Gefördert…

Rezension des Don Juan im Falter

Es ist ein Abgesang auf die vermeintlich heile Welt von gestern, den Marta Karlweis hier anstimmt – ein glänzend geschriebener,…

Rezension zu „Ein österreichischer Don Juan“ auf literaturkritik.de

Man kann das Buch über weite Strecken als Psychoanalyse im literarischen Gewand, gekleidet in schöne Sprachbilder und ergänzt um viele…

Kurzrezension zum „Don Juan“ in der Süddeutschen

„Marta Karlweis ist nach Maria Lazar die zweite Autorin, die man dank des Verlags ‚Das vergessene Buch‘ wiederentdecken kann. […]…

Rezension zu den „Eingeborenen von Maria Blut“ in der Neuen Zürcher Zeitung

Die vielen Erzählstimmen des Romans erinnern an die Polyfonie in Heinrich Manns «Die kleine Stadt»; sein scharfer Blick auf den…

Rezension von Peter Pisa im Kurier vom 22. November 2015

Ein Antibürgerbuch. Ausdrucksstark, expressionistisch – nicht neuromantisch wie der frühe Thomas Mann.

Michael Omastas Lazar-Portrait im FALTER